JK macht Nachtkunst zur Kunstnacht.

Jedes Jahr wird Schorndorf eine Nacht lang zur Kunst- und Kultur-Metropole. Dreh- und Angelpunkt der JK-Aktion war in diesem Jahr unser derzeit leerstehendes, ehemaliges Archiv. Wo einst Akten, Bücher und Magazine verstaubten, haben wir unsere Besucher gebeten, mitzumalen, mitzuschreiben und mitzukünstlern, was das Zeug hält. Motto: Du kannst Kunst (und zwar Machen und nicht nur Gucken). In dem abgedunkelten Raum arbeiteten sich im Laufe des Abends mehrere Hundertschaften mit UV-Markern und UV-Farbe an unseren weissen Wänden ab. Getrieben von lauten Beats und einer großen Portion UV-Licht verschmolzen in wenigen Stunden Lebensweisheiten, süße Katzenmotive, Prosa, politische Statements, Comiczeichnungen und Liebeserklärungen zu einer individuellen Patchwork-Leucht-Tapete. Bis zum Schluss blieb kaum ein Zentimeter übrig, der nicht fröhlich im UV-Licht erstrahlte. Das Gedränge war groß, die Reaktionen überschwänglich, viele Besucher (wir übrigens auch) genossen die surreale Atmosphäre und betrachteten staunend die vielen kleinen und somit das eine große Kunstwerk. Besonders spannend die Momente, wenn zwischendurch immer mal wieder das Licht anging und die Künstler erstaunt feststellten, dass die Wände "eigentlich" noch blitzeblank waren …
Mittlerweile sind die UV-Strahler abmontiert und die Kunstnacht-Motive zieren farblos den weißen Putz. Wie praktisch, dass wir an dieser Stelle mit eindrucksvollen Momentaufnahmen noch einmal die Zeit zurückdrehen können. Viel Spaß beim Anschauen und bis zur nächsten Schorndorfer Kunstnacht!


MEHR BEITRÄGE ZU BLOG